Fluggesellschaft

Ryanair darf keine EC-Gebühr fordern (Kammergericht Berlin 23 U 243/ 08 )

18. Juni 2009

Die Fluggesellschaft Ryanair hat es schon immer verstanden auf den ersten Blick ihre Flugtickets so billig aussehen zu lassen. Doch nach der ersten Freude kam die Trauer über die vielen Zusatzgebühren wie Gepäckaufgabe oder Ticketzahlung. Es gab schon im November 2008 neue Richtlinien von der EU, die besagen, dass vor der Buchung der wahre Preis eines Fluges zu ersehen sein muss. Das heißt alle Extraleistungen, die bezahlt werden sollen, müssen für den Kunden verständlich aufgelistet sein. Nun gibt es einen neuen Gerichtsbeschluss zu Gunsten des Kunden!

Kartenzahlung darf keine Zusatzgebühr kosten

Den ganzen Beitrag lesen »

Nur noch elektronische Flugscheine ab 1. Juni 2008

2. Juni 2008

Das elektronische Ticket gibt es schon seit 1994. Die IATA (Internationale Luftverkehrsvereinigung) ist zuständig für über 90% des internationalen Flugverkehrs. Am Sonntag den 1. Juni 2008 stellten 230 Fluggesellschaften der IATA auf elektronische Ticket um. Das elektronische Ticket heißt etix.

Die elektronische Tickets bieten dem Kunden viele Vorteile und den Fluggesellschaften reduzieren sie Kosten. Mit einem etix können die Passagiere einfach online einchecken und sich die Bordkarte ausdrucken oder an einem Check-in-Automaten an den Flughäfen ziehen. Außerdem kann an sich auch eine elektronische Bordkarte per E-Mail oder SMS-Link auf ein Hand, welches internetfähig ist, schicken lassen.

Den ganzen Beitrag lesen »

Billigflieger – wie billig kann man noch fliegen?

31. Mai 2008

Alles wird teurer! Dann ist es auch nicht verwunderlich, dass die Discount-Airlines wie Raynair und CO. ihre Preise erhöhen müssen. Da fragt man sich nun: Wie billig kann man noch fliegen? Die Kerosinpreise sind gestiegen und die Fluggesellschaften müssen schauen, wie sie den steigenden Kosten entgegen wirken. So nehmen Germanwings und die anderen Billigfluglinien eine Vielzahl von Extra-Gebühren. So werden ganz schnell aus den vermeidlichen Schnäppchen normale Flugpreise.

Viele Fluggesellschaften nehmen von ihren Kunden pro Gepäckstück einen Zuschlag und argumentieren damit, dass sich die Kunden, die schweres Gepäck mitnehmen an den gestiegenen Kerosinkosten mitbeteiligen sollen. Raynair nimmt 20 Euro je Koffer und Germanwings beansprucht 10 Euro pro Gepäckstück.

Den ganzen Beitrag lesen »