Attika Reisen

2. September 2007

Griechenlandspezialist Attika Reisen

Auf die verheerenden Brände auf der griechischen Halbinsel Peloponnes reagiert der Griechenlandspezialist Attika Reisen mit einer sofortigen Hilfsaktion von 10 000 Euro. Diese Geld spendet der Reiseveranstalter für die Opfer.

Weiter werden wohl zehn Euro jeder Neubuchung einer Reise auf den Peloponnes zugunsten eines von den Flammen zerstörten Dorfes gehen. Geplant ist eine Fortführung der Hilfsaktion im neuen Sommerkatalog 2008, so dass der Region auch langfristig geholfen wird.

Wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise Epidaurus, Mykene, Nemea und Korinth können Gäste in der Region uneingeschränkt besichtigen.


Mehr Informationen zu Attika gibt es auch unter www.attika.de.

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Webnews
  • Y!GG
  • MisterWong
  • Facebook
  • Digg
  • del.icio.us
  • BlinkList
  • Google Bookmarks
  • Hype
  • Infopirat
  • Linkarena
  • Live-MSN
  • MySpace
  • SEOigg
  • Tausendreporter
  • Technorati

BinLayer.de

weitere Reisebeiträge :

Kommentarfunktion ist deaktiviert.